Marie wacht alleine nachts auf einem verlassenen Parkplatz auf.

Ihr ist schlecht, sie liegt auf einem Haufen Müll, hat Engelsflügel auf dem Rücken und ist halb ausgezogen. Es ist still und unheimlich...


Was ist passiert? Wo sind die Anderen hin? Warum haben sie sie liegen gelassen?


Marie weiß noch, dass sie ihrer älteren Schwester und Tom, in den sie schon länger heimlich verliebt ist, auf den Weihnachtsmarkt gefolgt ist. Sie wollte Tom und den Anderen imponieren, um jeden Preis dazugehören und hat deshalb keinen Schnaps ausgelassen, der ihr angeboten wurde. Auch bei einem Trinkspiel hat sie mitgemacht. An das, was später am Abend geschehen ist, kann sie sich nicht mehr erinnern.


Marie ist sich plötzlich nicht mehr sicher was real ist. Warum ist ihr nicht kalt, obwohl sie bis auf die Haut nass ist? Und warum bekommt sie kaum noch Luft? Ist sie wirklich wach oder ist es ein Traum? Liegt sie vielleicht schon längst im Koma...?


„KOMA“ erzählt die Geschichte eines Mädchens, das durch Liebeskummer, Selbstzweifel, schwesterliche Konkurrenz und dem Wunsch nach Anerkennung in eine lebensgefährliche Situation gerät.


Marie: Katharina Ritmeier

Regie: Thomas Flocken

Co- Regie: Julia v. Thoen


Nachbereitung:

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt, in dem die im Stück behandelten Themen reflektiert und diskutiert werden. Alternative Handlungsweisen werden herausgearbeitet. (Auch in 2 Kleingruppen möglich.)

Weitere Themen:

Jugendlicher Alkoholkonsum, riskante Konsummuster, persönliche Ziele und Wünsche vs. Gruppenzwang, Alkoholvergiftung, Rescue,  Strategien zur Ich - Stärkung werden angesprochen.

Julia v. Thoen und Thomas Flocken haben mit über 100 000 Jugendliche zu den Themen Gespräche geführt und verfügen über ein entsprechend großes Repertoire und Erfahrung das Gespräch altersgerecht und nach den Bedürfnissen der Gruppe zu gestalten.


Zur vertiefenden Nachbereitung stehen unterschiedliche interaktive Workshopangebote zur Auswahl.


Zielgruppe:

Geeignet für alle Schulformen, ab Klasse 7 und für Elternabende, Jugendzentren, Fachpublikum.


Anforderungen: 

Spielfläche 6 x 6m, Stromanschluss.

Zeitumfang: 45 Minuten Theaterstück + 45 Minuten Nachbereitung.


Konditionen:

Max. 100 Zuschauer pro Vorstellung, bis zu zwei Vorstellungen am Tag sind möglich.

Festpreis, abhängig von Vorstellungsanzahl, zuzügl. Entfernungspauschale.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.


Aufführungsrechte:

Verlag für Kindertheater


„KOMA“  ist eine Produktion von Katharina Ritmeier, Julia v. Thoen und Thomas Flocken.


Kontakt:

Thomas Flocken - Julia von Thoen - Katharina Ritmeier GbR*

Schauspielkollektiv- Neues Schauspiel Lüneburg

Eisenbahnweg 6a

21337 Lüneburg

Tel. 04131 / 98 98 75

Mobil: 0174 / 24 93 407

info@schauspielkollektiv.de


*Steuer- Nr.: 33 232 638 06 FA Lüneburg


Gefördert durch:


KOMA

von Lisa Sommerfeldt



Theaterstück zu den Themen

Binge drinking,

Alkoholvergiftung, Gruppenzwang und Mutproben